Geld verdienen mit Bitcoin auf drei verschiedene Arten

Wenn Sie mit Kryptowährungen wie Bitcoin Geld verdienen wollen, stehen Ihnen verschiedene Strategien zur Verfügung. Von kurzfristigen Ein- und Verkäufen an verschiedenen Börsen über das langfristige Halten der Coins, gibt es viele Möglichkeiten. Jede Strategie geht mit Chancen und Risiken einher. In diesem Beitrag geben wir Ihnen einen Einblick in die Strategie des Hodlns, des Arbitrage Tradings sowie die Möglichkeiten des automatisierten Handels mittels Bitcoin Trading Bots.

Bitcoin Hodln

Als “Hodln” wird das langfristige Halten von Bitcoins bezeichnet. Der Begriff “HODL” geht auf einen Tippfehler zurück. Im Jahr 2013 machte der User GameKyuubi seinem Ärger im Forum von bitcointalk.org Luft. Er beklagte sich in seinem Beitrag leicht angetrunken über den damaligen Bitcoin Crash. Seine neue Strategie, nämlich das langfristige Halten trotz des Crashes, betitelte er mit “I AM HODLING” (statt “I AM HOLDING”). Die Nutzer des Forums griffen den amüsanten Beitrag recht schnell auf und verbreiteten ihn auf diversen anderen Seiten im Netz.

Obwohl die Geschichte hinter dem “hodln” eher nach einem Scherz klingt, handelt es sich um eine der erfolgreichsten und sichersten Anlagestrategien rund um Bitcoin.

Wirklich spürbare Veränderungen am Bitcoin-Kurs finden an nur wenigen Tagen im Jahr statt. Es kann deshalb schon einmal passieren, dass Sie als Investor eine solche Änderung übersehen. Auf ein gesamtes Jahr gesehen bleibt der Kurs zwischen einzelnen Veränderungen eher stabil. Damit sind insb. Kurszuwächse schwer vorhersehbar. Es empfiehlt sich deshalb grundsätzlich Bitcoins eher zu halten, als sie unter Ungewissheit spontaner Kursänderungen zu verkaufen.

Ob Sie mit der Taktik des Haltens Gewinne einfahren, zeigt sich jedoch erst bei der Betrachtung langfristiger Zeiträume. Hätten Sie bspw. Bitcoins von Ende 2017 bis Ende 2018 gehalten, würden Sie einen Verlust von 50 Prozent erleiden. Hätten Sie sofort im Januar 2018 unter der Annahme sinkender Kurse nach wenigen Wochen verkauft, würde Ihr Verlust satte 65 Prozent betragen.

Fazit: Hodling verschafft Ihnen langfristig Ruhe und Sicherheit. Andererseits besteht die Gefahr, Gewinne zu verpassen (oder langfristig sogar zu verlieren), wobei die Potentiale und Risiken auch immer vom vorherrschenden Marktzyklus abhängig sind.

Bitcoin Arbitrage Trading

Die Strategie des Bitcoin Arbitrage Tradings wird oft den Interessenten nahegelegt, die damals den Einstieg in die erste Kryptowährung verpasst haben, bevor sie in den Mainstream des Finanzsystems übergangen ist.

Hinter dem Arbitrage Trading steht die Idee, zeitweise existierende Kursunterschiede einer Kryptowährung an verschiedenen Börsen auszunutzen. Als Investor durchsuchen Sie also verschiedene Börsen, identifizieren den niedrigsten Kurs und kaufen dort. Anschließend verkaufen sie den Coin wieder an einer anderen Börse mit dem besseren Kurs. In Summe versuchen Sie demnach Gewinne zu erzielen, bevor sich die Kursunterschiede an den Börsen wieder ausgeglichen haben.

Für erfahrene Trader kann die Krypto Arbitrage Strategie ein gewinnbringendes Vorgehensmodell sein. Da Bitcoin mittlerweile an sehr vielen Börsen weltweit gehandelt wird, entstehen tatsächlich auch größere Preisdifferenzen. Sie bewegen sich jedoch insgesamt auf einem sehr volatilen Markt. Das bedeutet, dass viele, meist unerwartete Schwankungen das Tagesgeschehen bestimmen. Ohne die nötigen Kenntnisse und Erfahrungen mit solchen spontanen Geschäften verlieren Sie möglicherweise schneller Geld, als Ihnen lieb ist.

Bitcoin Tradingbots

Wenn Sie mit dem Bitcoin Geld verdienen wollen, könnte evtl. auch der Einsatz eines Krypto Trading Bots interessant sein. Hinter einem Bot verbirgen sich Algorithmen, die Ihnen schwierige Ein- und Verkaufsentscheidungen abnehmen sollen.

Im Kern verfolgen die meisten Bitcoin Bots das Ziel, mittels Trades an mehreren Börsen höhere Gewinne zu erzielen, als sich aus dem Hodln ergeben würden.

Bei der Auswahl des geeigneten Anbieters ist allerdings Vorsicht geboten. Bitcoin Bots genießen allgemein einen eher schlechten Ruf. Manche Betreiber animieren neue Anleger zu Investitionen, jedoch werden die Risiken oft verschwiegen, teilweise wird mit völlig unrealistischen Erfolgsversprechen geworben.

Es existieren jedoch durchaus auch seriöse Anbieter, bei denen das Know-how von führenden Experten in die Entwicklung der Algorithmen und Plattformen mit einfließt. Solche Anbieter nehmen Ihnen die Zeit ab, die für eine adäquate Betreuung Ihres Krypto Portfolios nötig ist.

Bildquelle: 5933179 @ Pixabay