Die Aufnahme von Wissen bestimmt unser Leben. Zumindest hilft das Lernen dabei, unser Leben in die richtigen Bahnen zu lenken. Für die Abi Prüfung muss man lernen, fürs Studium muss man lernen und die Abschlussprüfung einer Lehre besteht man im Regelfall auch nicht, ohne vorher etwas dafür getan zu haben. Pauken ist der Weg zum Erfolg, das wussten schon unsere Lehrer. Doch gibt es Techniken, die es einem erleichtern, Wissen zu tanken?

Lernen: Das passiert im Gehirn

Das menschliche Gehirn ist ein Wunderwerk der Natur. Beim Lernen stellen funktionierende Nervenverbindungen, die für die Reizübertragung verantwortlich sind, das A und O dar. Beim Pauken bilden sich Verknüpfungen im Gehirn, mit deren Unterstützung man das Erlernte später einfacher abrufen kann. Ähnlich wie ein Computer überschreibt auch unser Gehirn Informationen, was der Grund dafür ist, dass einem auch mal etwas zuvor Gelerntes entschwinden kann.

Eselsbrücken: Vokabeln lernen im Schnellverfahren

Wer kennt es nicht: Man wiederholt die Vokabeln unzählige Male und kann sie sich am Ende trotzdem nicht merken. Man denkt darüber nach, sich einen Spickzettel zu schreiben, obwohl man im tiefsten Inneren weiß, dass das nicht richtig ist und man es eigentlich auch nicht darf. Das Zauberwort lautet Eselsbrücke.

Was ist eine Eselsbrücke?

Eine Eselsbrücke bilden Sie, indem Sie beispielsweise ein englisches Fremdwort mit einem Ihnen geläufigen Wort in Verbindung bringen. Sobald Sie an das deutsche Wort denken, fällt Ihnen die englische Vokabel wieder ein. Wenn Sie es sich noch einfacher machen wollen, bringen Sie die beiden Wörter mit einem Bild in Zusammenhang. Vokabeln lernen war nie einfacher!

Effizientes Lernen: Karteikarten nutzen

Auf die Vorderseite schreibt man das deutsche Wort und auf die Rückseite das der Fremdsprache. Anschließend geht man die Karteikarten durch. Die Vokabeln prägen sich so schnell ein. Man kann auch Farben benutzen. Manche Leute können sich Worte noch einfacher merken, wenn sie diese mit Farben assoziieren können. Auch Bilder oder Fotos können auf die Karteikarten gedruckt werden. Die Lernmöglichkeiten sind hier grenzenlos.

Wenn alle Stricke reißen: Nachhilfe!

Wer mit dem Lernen von Vokabeln komplett überfordert ist und auch sonst nicht wirklich mitkommt, kann sich einen Nachhilfelehrer suchen. Eine Online Nachhilfe, die Sie im Internet finden, kann Ihnen hier behilflich sein. Für einen fairen Obolus greift er Ihnen beim Lernen unter die Arme!

Bildquelle: Free-Photos @ Pixabay

About Author

Chris

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.