Wenn die Planung der Hochzeit ins Haus steht, dann ist wohl einer der ersten Punkte, die auf der Agenda stehen die Auswahl des Eherings. Was eigentlich auch klar ist, denn schon beim ersten Blick ins Internet, um nur mal zu schauen, was es so alles gibt, wird schnell klar, dass die Entscheidung keine Leichte wird. Das liegt auch meist daran, dass die Vorstellungen von Mann und Frau hier zumeist ziemlich weit auseinandergehen. Denn in den meisten Fällen bevorzugen die Damen einen aufwendig gestalteten Ring, während hingegen die Herren zu einer schlichten und zeitlosen Variante tendieren.

Goldene Eheringe: Der Klassiker schlechthin

Auch wenn der Sektor der Eheringe mittlerweile moderne Einflüsse aufweist. Trauringe aus Gold erfreuen sich auch heute noch einer großen Beliebtheit. In früheren Zeiten war es eine Selbstverständlichkeit, dass der Ehering aus einem wertvollen Material gefertigt werden muss. Das Edelmetall Gold kommt dieser Vorstellung auch heute noch, zumindest bei den meisten Menschen am nächsten. Weitere Vorteile von Gold sind, dass es sich sehr gut formen lässt und dass es beständig ist. Dies sind Punkte, die auch heute noch für einen Ehering aus Gold sprechen.

Wer hochwertige Trauringe aus Gold sucht, der wird bei Fischer-Trauringe fündig. Hier findet man sowohl ganz klassische Modelle als auch Goldringe mit modernen Einflüssen.

Eheringe aussuchen und richtig pflegen

Selbst wenn es sich zunächst einmal mühsam gestaltet, sich auf ein Ringmodell zu einigen, so sollte doch kein Brautpaar auf das gemeinsame Aussuchen der Ringe verzichten. Denn die meisten Paare erinnern sich später immer wieder gerne an das Aussuchen der gemeinsamen Ringe zurück. Ein Ehering soll natürlich ein ewiger Begleiter sein. Aus diesem Grund sollte er entsprechend gepflegt werden.

Allerdings ist die richtige Pflege abhängig vom jeweiligen Edelmetall. Unabhängig davon sollte man auf jeden Fall darauf achten, wo man den Ehering aufbewahrt. Schließlich kann der Ring nicht bei allen Tätigkeiten getragen werden. Als zeitweise Aufbewahrung mag sich der Geldbeutel auf den ersten Blick als praktisch erweisen allerdings ist dies auf Dauer nicht der richtige Aufbewahrungsort für einen Ring. Denn die im Geldbeutel aufbewahrten Geldstücke schaden der Oberfläche des Ringes. Besser ist es, den Ehering gut geschützt aufzubewahren, wenn er mal nicht getragen werden kann.

Bildquelle: Pexels @ Pixabay

About Author

Chris

Hallo, mein Name ist Christian. Ich bin Blogger und Technik Junkie. Außerdem bin ich begeisterter Android Fan und teste gerne Produkte aus den Bereichen Multimedia und Co.