5 Wege, wie Technologie Ihnen helfen kann, besser zu schlafen

Schlafprobleme sind weltweit verbreitet und haben für die meisten Menschen Anlass zur Sorge gegeben. Sie können das Risiko schwerer Erkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck und Schlaganfall erhöhen. Obwohl Technologie als ein Werkzeug zur Verbesserung unserer Lebensstile dient, ist es einer der Hauptfaktoren, die Schlafmuster beeinflussen. Einige Leute verwenden ihre digitalen Geräte, um ihre Social-Media-Feeds, E-Mails und während der Schlafenszeit zu lesen. In der Tat, mehr Hausbesitzer umarmen intelligente Häuser von AI und IoT angetrieben. Dennoch kann Technologie eine dauerhafte Lösung für viele Schlafprobleme und Schnarchen verhindern.

Verschiedene Marken veröffentlichen Gadgets, Apps und Software, um die Schlafqualität zu verbessern. Einige dieser Technologien wurden von Schlafexperten getestet und bestätigt. Hier sind die Möglichkeiten, wie Sie Technologie maximieren können, um Ihre Schlafgewohnheiten zu verbessern.

1 Schlaf-Tracker

Schlaf-Tracker gibt es schon seit einiger Zeit. Sie kommen normalerweise in Form von Armbändern, Stirnbändern, Kissen, intelligenten Betten und Schlafmasken. Sie helfen Einzelpersonen, Informationen wie ihre Herzfrequenz, Schnarchen, Schlafzyklen und Atmung während des Schlafes zu verfolgen. Abgesehen davon können sie schätzen, wie oft Sie nachts aufwachen. Das Gadget kann mit Apps synchronisiert werden, um die Daten zu analysieren.

2 Maschinen mit weißem Rauschen

Die modernen weißen Noise-Maschinen können entweder Apps oder Software sein, die auf mobilen Geräten installiert werden müssen. Sie emittieren verschiedene Arten von Klang, darunter Naturgeräusche und beruhigende Musik. Der Klang bleibt konstant und kann störende Geräusche übertönen. Benutzer können die App auch an ihre Präferenzen anpassen.

3 Lichtblockierende Gläser

Smartphones, Laptops und andere elektronische Geräte senden blaues Licht aus, das Schlafmuster verändert. Experten zufolge wird die Exposition gegenüber dieser Art von Licht einige Stunden vor dem Schlafengehen den Melatoninfluss unterdrücken. Dies macht es für das Gehirn schwierig, Signale zu erhalten, dass es Zeit für den Schlaf ist.

Die einzige Lösung besteht darin, die Geräte komplett auszuschalten. Personen mit einem engen Zeitplan müssen jedoch möglicherweise die Termine vor dem nächsten Tag einhalten. Es gibt bestimmte Gläser, die blaues Licht blockieren sollen. Sie können Ihre Geräte sicher für ein oder zwei Stunden verwenden, wenn Sie sie tragen. Es gibt Apps und Software, die ähnliche Funktionen ausführen können.

4 Glühbirnen

Diese Glühbirnen funktionieren wie normale Glühbirnen und eignen sich perfekt für den Einsatz in Nachttischlampen. Einige unterstützen die Option, den Mitternachtsmodus zu aktivieren, während andere Geräte einen Sonnenaufgang simulieren. Letzteres kann Ihnen helfen, so aufzuwachen, dass Sie den ganzen Tag wach und erregt bleiben. Stellen Sie sicher, dass Sie LED-Lampen kaufen, um den Energieverbrauch in Ihrem Zuhause zu reduzieren.

5 Podcasts

Die meisten Menschen haben herausgefunden, dass sie beim Hören von Podcasts dazu neigen, länger und fester zu schlafen. Sie können die Hörbücher oder Musik auf Ihrem Gerät abspielen, ohne den Bildschirm einzuschalten. Eine weitere Option ist das Herunterladen von Meditations-Apps, die dem Körper helfen können, sich auf den Schlaf vorzubereiten. Einige Apps enthalten Atemtechniken, die leicht zu beherrschen sind.

Bildquelle: Free-Photos / Pixabay