Tags

Verwandte Artikel

Share

Mit einer Kapitalanlage zum Wertzuwachs

geralt / Pixabay

Oft liest und hört man den Begriff Kapitalanlage in den Medien, doch was genau ist, eigentlich eine Kapitalanlage? Bei einer Kapitalanlage auch Geldanlage genannt handelt es sich um eine Investition von Geld (Kapital), mit dem Ziel einen Gewinn zu erreichen. Es gibt verschiedene Arten wie man Geld anlegen kann u.a. kann man Kapital anlegen durch z.B. eine Investition bzw. Beteiligung an Geschäften, durch die Anlage in verschiedene Anlageprodukte bei einer Bank oder aber Investitionen am Kapitalmarkt wie etwa der Kauf von Aktien oder Edelmetallen wie z.B. Gold.

Kurz und Knapp Eine Kapitalanlage ist die Investition von Geld mit der Absicht eines Wertzuwachses.

Bei der Kapitalanlage gibt es drei wichtige Kriterien, welche von Bedeutung sind. Des Weiteren spielen auch steuerliche Aspekte eine große Rolle, da Gewinne aus Kapitalanlagen der Einkommenssteuerpflicht unterliegen.

  1.  Die Rendite
  2. Das Risiko
  3. Die Liquidität

Fünf typische Arten der Kapitalanlage

1) Aktien

Aktien auch Wertpapiere genant, sind Anteilsrechte am Grundkapital eines Unternehmens (Aktiengesellschaft). Gehandelt werden Aktien an der Börse, wobei der Wert einer Aktie sich aus Angebot und Nachfrage ergibt. Aktien verbriefen den Anteil am Gewinn, welcher auch als Dividende bezeichnet wird.

2) Bausparvertrag

Der Bausparvertrag ist eine sehr beliebte und weitverbreitete Form der Kapitalanlage. Ein Bausparvertrag dient dem Ansparen von Kapital, um davon später Wohneigentum zu erwerben, den Neubau einer Immobilie zu finanzieren oder aber die Modernisierung von einer bereits vorhandenen Immobilie.

3) Edelmetalle

Eine weitere beliebte Form der Kapitalanlage ist das Anlegen von Geld in Edelmetallen wie etwa Gold, Silber, Platin, Palladium usw. Edelmetalle sind besonders gefragt in Zeiten von Inflation und der Geldentwertung, wenn also der Verlust vom realen Wert des Geldes höher ist, als der Zinsertrag lohnt sich die Kapitalanlage in Edelmetalle.

4) Fonds

Auch Fonds sind eine sehr beleibte Art der Geldanlage. Unter Fonds versteht man eine Sammlung aus verschiedenen Anlagewerten (z.B. Wertpapiere, Immobilien, Waren usw.) mit größtmöglicher Risikoverteilung. Ziel dabei ist ein Portfolio mit einer möglichst hohen Rendite bei möglichst geringem Risiko.

5) Sparbuch

Das Sparbuch ist die wohl bekannteste Form der Geldanlage, hierbei legt man in der Regel einen Geldbetrag in regelmäßigen Zeitabständen auf einem Sparbuch an. Wobei das Prinzip eines Sparbuches jedem Klarsein dürfte.

Wie viele Sterne ist dir dieser Newsartikel wert? 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Stimmen, Durchschnitt: 3,67 von 5)
Loading...
Teile diesen Newsartikel mit deinen Freunden!